Skip to content

Alte Pferde gesund erhalten: Tipps für eine optimale Versorgung unserer vierbeinigen Rentner

Teile diese Podcast-Episode auf:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Podigee zu laden. Mit dem Laden des iFrames akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Podigee.

Inhalt laden

Inhaltsverzeichnis

Alte Pferde im Fokus: Zusammen mit Dr. Lena Kottmeier von Pferdepraxiswissen wid­men wir uns in die­sem Artikel un­se­ren lie­ben al­ten Pferden. Denn, da­mit alte Pferde auch bis ins hohe Alter viel Lebensfreude ver­sprü­hen, brau­chen un­se­re Oldies ein gu­tes Management. 

Ein al­tes Pferd stellt uns als Pferdebesitzer oft vor ganz neue Herausforderungen: Arthrose, Zahn- und Gewichtsverlust und eine al­ters­ge­rech­te Fütterung sind nur ein paar die­ser Herausforderungen, wel­che alte Pferde an uns stel­len. Damit du weißt, auf was du bei dei­nem al­ten Pferd ach­ten soll­test, ha­ben wir es für dich zusammengefasst.

 

Ab wann gelten Pferde als alt und wie alt können Pferde eigentlich werden?

Ab wann dein Pferd als alt be­zeich­net wer­den kann, ist so pau­schal ei­gent­lich gar nicht zu be­ant­wor­ten. Alterungsprozesse sind sehr in­di­vi­du­ell und von vie­len Faktoren wie Rasse, Krankheitsgeschichte, usw. ab­hän­gig. Als gro­ben Marker kannst du dir je­doch das 15te Lebensjahr mer­ken und dir bei Erreichen die­ses Alters lang­sam Gedanken über eine Optimierung des Managements von al­ten Pferden ma­chen. Da der Alterungsprozess eher schlei­chend ab­läuft, könn­test du zum Beispiel ab dem Lebensjahr da­mit be­gin­nen, re­gel­mä­ßig ein Gesundheitstagebuch zu füh­ren, da­mit du Veränderungen früh­zei­tig er­ken­nen kannst. Schau dir dazu ger­ne mei­ne Gesundheitsampel an. Veränderungen, wel­che du bei dei­nem Pferd do­ku­men­tie­ren könntest:

  • Gesundheitlicher Zustand: Häufen sich Krankheiten?
  • Futterverwertung: Nimmt dein Pferd ab?
  • Fellwechsel: Fällt die­ser dei­nem Pferd schwerer? 
  • Interaktion in der Herde: Hat sich die Rangordnung ver­än­dert? Wie ist das Sozialverhalten?
  • Muskelabbau: Muskelt dein Pferd schwe­rer auf oder ver­liert dein al­tes Pferd an Muskeln trotz glei­chem Training?

Fütterung von alten Pferden: Worauf du achten solltest, um eine optimale Gesunderhaltung zu gewährleisten

Fütterung bei al­ten Pferden ist ein ganz wich­ti­ges Thema: Zum ei­nen, weil sich die Bedürfnisse bei al­ten Pferden ver­än­dern, die Futterverwertung we­ni­ger ef­fek­tiv wird und vie­le äl­te­re Pferde mit Zahnproblemen zu kämp­fen ha­ben. Besonders letz­te­res sorgt oft da­für, dass äl­te­re Pferde nicht mehr aus­rei­chend Heu fres­sen kön­nen und da­mit das Grundnahrungsmittel dei­nes Pferdes weg­fällt! Heu als Basisfutter ist aber für Pferde es­sen­ti­ell! Daher soll­test du un­be­dingt auf die tat­säch­lich ge­fres­se­ne Menge Heu ach­ten und ge­ge­be­nen­falls den Mangel durch z. B. mehr­mals täg­lich Heucobs ausgleichen. 

Wenn du dich tie­fer­ge­hend mit der Fütterung von al­ten Pferden be­schäf­ti­gen möch­test, dann schau doch ger­ne in das E‑Book von Dr. Lena Kottmeier rein.

Arthrose bei alten Pferden: Wer rastet der rostet

Im Laufe des lan­gen Lebens dei­nes Pferdes ent­wi­ckelt sich zu ho­her Wahrscheinlichkeit ir­gend­wann auch eine Arthrose. Im Grund ge­nom­men be­deu­tet Arthrose ja nichts an­de­res als Verschleiß der Gelenke. Mehr dazu kannst du in mei­nem Podcast spe­zi­ell zum Thema alte Pferde und Arthrose hören.

Diese kann dei­nem al­ten Pferd, wenn die Arthrose ak­ti­viert ist — sprich in ei­nem ent­zünd­li­chen Stadium — Schmerzen be­rei­ten und dein al­tes Pferd zeigt eine Lahmheit an. Sind die gro­ßen Gelenke be­trof­fen, kann es dei­nem Pferd zum Beispiel auch Schmerzen be­rei­ten, sich hin­zu­le­gen und wie­der auf­zu­ste­hen. Infolgedessen könn­te es zu Schlafmangel kom­men und dein al­tes Pferd eine Pseudo-Narkolepsie entwickeln.

Unser Tipp zur Mobilisation dei­nes al­ten Pferdes:  

Karpalgelenk 5–6x sanft beu­gen. Dann die Beugung für 10 sek hal­ten, da­mit die Beweglichkeit zum Ablegen er­hal­ten bleibt. 

Wer kann: Spanischer Schritt. Hierbei wer­den das Schultergelenk und das Schulterblatt mobilisiert.

Mehr Mobilisationsübungen für dein al­tes Pferd, wel­che du selbst­stän­dig und si­cher durch­füh­ren kannst, fin­dest du in mei­nem Mobilisation- Kurs.

Schlafmangel bei alten Pferden: Verletzungen am Karpalgelenk richtig deuten

Wie oben be­reits an­ge­spro­chen, kann Schlafmangel bei al­ten Pferden ein gro­ßes Problem dar­stel­len. Besonders die REM-Schlafphase ist für die Regeneration be­son­ders wich­tig. Dazu müs­sen Pferde aber flach lie­gen! Ist dies nicht mehr mög­lich, kön­nen Pferde vor Erschöpfung ein­fach in sich zu­sam­men­sa­cken und es kommt durch den Sturz zu ty­pi­schen Verletzungen am Karpalgelenk, der Unterlippe, am Kopf usw. Zeigt dein Pferd an die­sen Stellen wie­der­holt un­ge­klär­te Verletzungen, soll­test du kon­trol­lie­ren, ob dein Pferd aus­rei­chend schläft. Möchtest du mehr zum Thema Schlafverhalten bei Pferden hö­ren, dann hör doch ger­ne in mei­ne ent­spre­chen­de Folge mei­nes Podcast rein.

Kosten von alten Pferden: Sind alte Pferde durch ihre Baustellen teurer?

In man­chen Punkten wer­den die Kosten im Alter we­ni­ger. Man fährt nicht mehr zum Turnier, Kosten für den Reitunterricht fal­len viel­leicht weg… Aber in an­de­ren Bereichen wer­den die Kosten auch hö­her. Es kommt na­tür­lich in­di­vi­du­ell auf dein al­tes Pferd an. Braucht es je­doch Heuersatz, Medikamente zur Behandlung von chro­ni­schen Erkrankungen, mehr Behandlungen durch Therapeuten und mehr pfle­ge­ri­sche Betreuung, kos­tet dich das na­tür­lich deut­lich mehr Geld und Zeit. Aber auch hier gilt: Wissen und Expertise schützt nicht nur dein al­tes Pferd, son­dern auch dei­nen Geldbeutel. Wenn du ge­nau weißt, was dein Pferd tat­säch­lich braucht, sparst du dir zu­min­dest Fehlinvestitionen! Schau dir da­her ger­ne ein­mal den Kurs von Dr. Lena Kottmeier zum Management von al­ten Pferden an.

Alte Pferde richtig versorgen: Wissen schützt

Mir per­sön­lich ist es im­mer sehr wich­tig, dass wir Pferdebesitzer auch im Alter Verantwortung für un­se­re Vierbeiner über­neh­men. Das be­deu­tet für mich, sie durch fun­dier­tes Wissen zu schüt­zen und so Krankheiten vor­zu­beu­gen. Daher habe ich mei­ner Podcastübersicht ei­nen gan­ze Kategorie nur dem al­ten Pferd ge­wid­met. Denn so kannst du Veränderungen se­hen, rich­tig deu­ten und fun­dier­te Entscheidungen tref­fen, wel­che für dein al­tes Pferd Lebensqualität erhalten.

Gesundheitsampel für Pferde

Lade dir die PDF Vorlage run­terdruck sie aus und leg los! Nimm die Gesundheit dei­nes Pferdes in die Hand. Trag dich mit dei­ner Email und dei­nem Namen für mei­nen Infobrief für Pferdemenschen ein und ich schi­cke dir die Gesundheits-Ampel im Nachgang per Mail.

Mein al­tes Pferd hat oft Verletzungen vor­ne am Karpalgelenk. Woran kann das lie­gen?


Alte Pferde mit Arthrose in den gro­ßen Gelenken kön­nen Probleme mit dem Aufstehen und Hinlegen ha­ben. Infolgedessen kann es zu ei­nem Schlafmangel und zu ei­ner Pseudo-Narkolepsie kom­men. Durch das Stürzen kön­nen Verletzungen am Karpalgelenk, der Oberlippe oder dem Kopf entstehen.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Dr. Veronika Klein

Ich bin u.a.

Newsletter abonnieren