Skip to content

VOM MENSCH MIT PFERD ZUM PFERDEMENSCH

ERSPARE DEINEM PFERD SCHMERZEN UND DIR ZEIT, GELD UND SORGEN!

Erspare dei­nem Pferd Schmerzen
und dir Zeit, Geld und Sorgen

mit Strategie zu mehr Pferdegesundheit
mit Dr. Veronika Klein Fachtierärztin für Pferde

mit Strategie mehr Pferdegesundheit
Fachtierärztin für Pferde
Dr. Veronika Klein

Mein Konzept

Konzept

Mit Strategie zu mehr Pferdegesundheit
das tier­ärzt­li­che 4.Phasen-Modell
für Pferdebesitzer

Erfahre wie du, als Therapeut, Trainer oder Pferdebesitzer die Pferde nach­hal­tig ge­sün­der er­hältst.
Gesundheitsförderung ak­tiv, sinn­voll und um­setz­bar!

Ausgangslage in der Pferdewelt

Als Tierarzt be­geg­nen mir zu viel kran­ke Pferde, die lei­der häu­fig auf­grund von Unwissenheit und/oder Fehlinformationen er­kran­ken. Immer wie­der höre ich den Satz “Wenn ich das ge­wusst hät­te…” – lei­der wer­de ich ja in der Regel erst dazu ge­ru­fen, wenn das Pferd schon krank ist und dann wer­den zu­nächst Symptome be­han­delt. Das Ergebnis ist die Pferde lei­den, ihre Besitzer ha­ben hohe Tierarztkosten und im­mer be­steht das schlech­te Gefühl et­was falsch ge­macht­zu ha­ben und Angst vor Folgeschäden.

puzzleteil1

Lösung – der informierte Pferdemensch

Daran woll­te ich et­was än­dern und habe das 4.Phasen-Modell für Pferdemenschen ent­wi­ckelt, denn ein fun­dier­tes theo­re­ti­sches Wissen und prak­ti­sche Fähigkeiten zum Thema Gesundheit kön­nen dein Pferd schüt­zen

Aber wo an­fan­gen? Was ist wich­tig und was ist un­wich­tig? Wie kann ich mit System mei­nem Pferd sinn­voll hel­fen? Dafür ist das 4.Phasen-Modell für mehr Pferdegesundheit ent­wi­ckelt wor­den → im Ernstfall recht­zei­tig ein­grei­fen, si­che­re Entscheidungen tref­fen, gut Schlafen, hand­lungs­fä­hig im Notfall sein.

1.Phase – Gesundheitsförderung
“das gesunde Pferd”

In der ers­ten Phase wird das Management um das Pferd über­prüft und op­ti­miert, dazu zäh­len die Haltung, die Fütterung, der Umgang und das Training. Du soll­test als Pferdemensch er­ken­nen, ob dein Pferd ge­sund ist und wie du be­werk­stel­li­gen kannst, dass das so bleibt. Täglich soll­te ein Gesundheitscheck durch den Pferdebesitzer durch­ge­führt wer­den und ein sinn­vol­les Vorsorgeprogramm (Zähne, Impfung, Entwurmungsstrategie) be­stehen. Wie sieht eine pfer­de­ge­rech­te Haltung aus, was ist eine art- und be­darfs­ge­rech­te Fütterung und wie trai­nie­re ich mein Pferd ge­sund­heits­för­dernd sind hier ele­men­ta­re Kernpunkte.

2.Phase – Prävention
“der gesunde Risikopatient”

In der 2.Phase wer­den die Risikofaktoren be­tref­fend den Menschen, des Pferdes und der Umwelt ana­ly­siert und in­di­vi­du­ell auf die Situation Präventionsmaßnahmen er­ar­bei­tet. Zu den Risikofaktoren des Pferdes zäh­len zum Beispiel Rasse, Gewicht, Alter – Übergewicht er­höht die Wahrscheinlichkeit an Stoffwechselerkrankungen wie zum Beispiel EMS (Equines Metabolisches Syndrom). Zu den Umweltfaktoren zäh­len auf­tre­ten­de Infektionserkrankungen, Stallumgebung, usw.. Der Mensch be­ein­flusst sein Pferd durch sei­ne rei­te­rei­chen Fähigkeiten, sei­ne kör­per­li­che Fitness und sein Wissen rund um das Pferd – hier ist viel Potential sich für sein Pferd zu ver­bes­sern! Ich neh­me zum Beispiel jede Woche Unterricht und übe mich im Joggen, was tust du für dein Pferd?

Komm ins Team-Pferdemensch

Erhalte me­di­zi­ni­sche Tipps rund um die Pferdegesundheit und alle Termine für Webinare und Workshops über den Newsletter

→ Trag dich ein und ver­pas­se nichts!

3.Phase – Krankheit und Notfälle
“das kran­ke Pferd”

Keiner kann ei­nem ga­ran­tie­ren, dass dein Pferd nie wie­der krank wird! Das wäre mehr als un­se­ri­ös – da­her ist es auch wich­tig zu wis­sen, was tust du im Ernstfall. Die Symptome müs­sen früh­zei­tig er­kannt wer­den, da­mit Erste Hilfe ge­leis­tet wer­den kann bis der Tierarzt kommt. Dabei hilft das Ampel-Prinzip für Symptome: rot ‑Stop und Tierarzt ru­fen, oran­ge – Vorsicht und Untersuchungsintervalle ver­kür­zen, Training re­du­zie­ren und grün – al­les in Ordnung, los geht’s. Wissen über die ein­zel­nen Erkrankungen hilft ei­nem zu ent­schei­den, wel­che Maßnahmen die Genesung un­ter­stüt­zen und wel­che Schaden. So kön­nen Folge- und Langzeitschäden ent­we­der ver­min­dert oder so­gar ver­mie­den wer­den.

4.Phase – Rehabilitation
“der genesene Risikopatient”

In der letz­ten Phase, der Rehabilitation dreht sich al­les um die Wiederherstellung der Lebensqualität und der Belastbarkeit der Pferde. Jede Krankheit schwächt den Organismus und das Risiko er­höht sich, dass das Pferd wie­der er­krankt ent­we­der an dem glei­chen oder aber auch an et­was an­de­rem! Die Rückfallraten sind lei­der sehr hoch! Ein sinn­vol­les, kon­se­quen­tes, sys­te­ma­ti­sches Reha-Programm mit Krankengymnastik und Physiotherapie, wie in der Humanmedizin soll­te der Standard wer­den.

Mit die­sem ganz­heit­li­chen Konzept wird stra­te­gisch und sys­te­ma­tisch die Pferdegesundheit ge­schützt und un­ter­stützt und mein Wunsch ist es so vie­len Pferden wie mög­lich ein ge­sun­des und art­ge­rech­tes Leben zu er­mög­li­chen – für ge­sun­de Pferde mit glück­li­chen Pferdemenschen!

Im Podcast kannst du kos­ten­los Wissen über Pferdegesundheit er­hal­ten – für alle Pferdemenschen, die noch tie­fer in die Materie ein­stei­gen möch­ten, gibt es den Onlinekurs “Projekt: ge­sun­des Pferd” er­stellt, dort ge­hen wir auf alle Phasen ganz ge­nau ein, so­dass du als in­for­mier­ter Pferdemensch si­cher und sou­ve­rän Entscheidungen für dein Pferd tref­fen kannst. Weil Wissen schützt!

SCHLUSS mit dem un­gu­ten Gefühl et­was falsch zu ma­chen oder zu ver­pas­sen!

Der Onlinekurs öff­net im­mer nur für we­ni­ge Wochen im Jahr die Tore, da­mit ich die Teilnehmer auch dem­entspre­chend be­treu­en kann — sei da­bei!

Nächster Termin:
1. August. 2020

Trag dich ein und
verpasse den Start nicht!