Skip to content

Pferdegesundheit

fundiert | sachlich | alltagstauglich

Welcher Typ Pferdemensch bist? Finde es her­aus und du er­hältst wert­vol­le Erkenntnisse für die Gesundheit dei­nes Pferdes!

Kernkompetenz Pferd = Fundiertes Fachwissen

Pferdebesitzer, Tierärzte, Therapeuten und Medien vertrauen auf Kernkompetenz Pferd, unter anderem …

Die entscheidende Stellschraube für die Gesundheit deines Pferdes

Das erwartet dich:

Den Teufelskreis der gut ge­mein­ten Ratschläge durch­bre­chen, der wah­re Grund war­um die meis­ten Pferde nicht lang­fris­tig be­schwer­de­frei werden.

Deinen in­di­vi­du­el­len Lösungsweg für ein ge­sun­des Pferd fin­den.

Ohne hof­fen, ex­pe­ri­men­tie­ren oder ausprobieren!

Eine Plattform mit Fachwissen aus Tiermedizin, Physiotherapie, Chiropraktik, Trainingslehre und Pferdehaltung – du be­kommst 5‑fachen Input.

Erkennst du dich wieder?

Wer lernt, gewinnt gesunde und glückliche Pferde. Hier baust du deine Fachkompetenz aus!

#Pferdemensch

Du bekommst bei mir

Informationen aus Expertenhand

Du bekommst bei mir

Informationen aus Expertenhand

Ich bin un­ter anderem:

Meine Vision

Diese Welt für un­se­re Pferde zu ei­nem bes­se­ren Ort ge­stal­ten: Wohlbefinden, Gesundheit
und Partnerschaft

Meine Mission

Vermittlung von fun­dier­tem Fachwissen und prak­ti­schen Fähigkeiten zur Pferdegesundheit – ein­fach und sachlich

Mein Versprechen

pfer­de­ge­recht, nach­hal­tig,
qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig – Expertenwissen für dich und dein Pferd!

Mein Angebot

Pferdegesundheit im Fokus

Du bist ein Teil der Pferdewelt. Gestalte die­se ein biss­chen ge­sün­der als ges­tern. Starte noch heute!

Onlinekurse für dich

um dein Pferd gesund zu halten

DIY-Wellness-
Workshop

Schaffe einen Wellness-Tag

Regeneration I Wohlbefinden I Unterstützung

Erfahre, wie du sel­ber den Grundstein für ein ent­spann­tes und ge­schmei­di­ges Pferd legst.

Tu dei­nem Pferd et­was Gutes – ein­fach nur so, wäh­rend Krankheiten oder zur Trainingsunterstützung.

Intensivworkshop
für Lungenpferde

Hilfe, mein Pferd hustet

Diagnose I Therapie I Training

Dein Lösungsweg für dein Husten-Pferd, ohne ex­pe­ri­men­tie­ren, hof­fen oder aus­pro­bie­ren. Lenke dei­nen Fokus wie­der Richtung Ausbildung und Training statt Behandlung und Management. Endlich wie­der durch­at­men für dich und dein Pferd!

Medizinischer
Trainingskurs

Die strukturierte Trainingswoche

Aufbau I Gesunderhaltung I Reha

Vom wa­gen Bauchgefühl zu mess­ba­ren und sicht­ba­ren Fortschritten:

Gestalte auf me­di­zi­ni­scher Grundlage ei­gen­stän­dig dei­nen Trainingsplan und er­rei­che ein fit­tes und star­kes Pferd.

Kundenmeinungen

Das sagen andere über meine Arbeit:

Christina

Christina & Ben

“Das in­ter­ak­ti­ve Format hat mir sehr gut gefallen”

Hallo Veronika, Gleich zu Anfang ein di­ckes Bravo und Dankeschön für die­sen tol­len Workshop! Es war ein­fach su­per in­ter­es­sant, lehr­reich, pra­xis­be­zo­gen und mo­ti­vie­rend. Ich habe mich an­ge­mel­det, weil ich schon län­ge­re Zeit mehr fun­dier­tes und physiologisch/biomechanisch kor­rek­tes, kon­kret an­zu­wen­den­des Wissen bez. Massagen und ver­wand­ten “Wohlfühl-Therapien” er­wer­ben woll­te. Wenn das gan­ze dann noch von ei­ner Tierärztin und her­vor­ra­gen­der Pädogogin ge­macht wird, war das für mich der Jackpot! Ich fand den Inhalt sehr kom­plett, um­fas­send und im­mer in den Zusammenhang ei­nes ganz­heit­li­chen Pferde Managements ge­stellt. Das in­ter­ak­ti­ve Format hat mir sehr gut ge­fal­len, es war toll, sich mit an­de­ren Teilnehmern aus­zu­tau­schen, an­statt nur in sei­ner Ecke zu blei­ben. Ich bin noch am Ausprobieren, wel­che Techniken Ben jetzt am Meisten mag / gut tun. Ich wer­de aber auf je­den Fall die Massagen und Mobilisationen re­gel­mä­ßig fort­füh­ren. Und na­tür­lich be­son­ders ge­ra­de jetzt, wo er noch in Reha ist und nur Schritt ge­hen und auf ei­nen klei­nen Paddock darf. In die­sem Zusammenhang war der Zeitpunkt des Workshops ge­ra­de rich­tig. […] Abschliessend kann ich mich nur noch ein­mal ganz herz­lich für Deine Zeit und Arbeit an die­sem Workshop be­dan­ken. Und falls es ei­nen Vertiefungs-Workshop zum glei­chen Thema gibt, bin ich dabei!!!
wei­ter­le­sen >
Edgar & Odin

Edgar & Odin

“Unsere Erwartungen wur­den um ein viel­fa­ches übertroffen”

Wurden dei­ne Erwartungen er­füllt? Oh Nein, un­se­re Erwartungen wur­den um ein viel­fa­ches über­trof­fen. Wie ver­spro­chen: “Alles was wir brau­chen ist un­ser Pferd Odin und un­se­re Händen”. Im Kursverlauf ha­ben wir fest­ge­stellt, dass al­les Erlernte nicht nur im Winter su­per und nö­tig ist, son­dern von uns das gan­ze Jahr bei Odin an­ge­wen­det wer­den kann. Was hat sich für dich und dein Pferd nun nach dem Workshop ge­än­dert? Schon vor dem Stallbesuch und auf dem Weg zum Stall las­se ich den Stress aus dem Arbeitsalltag, durch Übungen (Thymusdrüse klop­fen und Atmung 4–7‑8) nicht an mein Pferd kom­men. Die im­mer dar­ge­stell­ten Sicherheitshinweise von Veronika wer­den beim Umgang mit dem Pferd so­fort wie­der ak­tu­ell im täg­li­chen Tun be­ach­tet. Den Gesundheitscheck (wie im Video dar­ge­stellt) wer­den wir re­gel­mä­ßig durch­füh­ren und da­bei auch die Vitalwerte ent­spre­chend kontrollieren/protokollieren. Dank Puls-Gurt (in­itia­le Anschaffung nach dem Kurs Trainingsplan) ha­ben wir die Pulswerte schon sehr gut im Blick. Die Anwendungen (Mobilisation Rücken und Gliedmaßen, ggf. Stresspunktmassage) pa­cken wir be­reits in die Routine beim Putzen, vor/nach der Bewegung ein. Für Odin’s
wei­ter­le­sen >
Heidi

Heidi

“Die Mischung war grandios”

Ich habe jetzt deut­lich mehr Hintergrundwissen, be­son­ders das Wissen, dass auch ein Pferd ohne Symptome krank ist und vor­sorg­lich “Hilfe” (Haltungsoptimierung, Trainingsplan, Inhalieren) be­nö­tigt. Interessant fand ich, dass vie­le IAD-Pferde of­fen­sicht­lich “un­er­kannt” sind. Das Checken des Gesundheitszustandes ge­hört für mich jetzt zur Regelmäßigkeit. Ich füh­le mich auch nun si­che­rer im Umgang mit den Symptomen und den Maßnahmen zur Behandlung. Endlich hat man mal “was mehr” an die Hand be­kom­men, als die paar Worte vom TA ohne wei­te­re “Strategie”. Die Mischung war gran­di­os: Die Videos mit Informationen und Anregungen, “Hausaufgaben” für die Praxis. Die PDFs als her­un­ter­lad­ba­re “Wissenssammlung” 🙂 und den Quiz fand ich auch im­mer pri­ma. Sehr gut auch in Abständen die­se Fragerunden abends mit 20:00 eine su­per Uhrzeit.
wei­ter­le­sen >

Podcast

Kernkompetenz Pferd

“Aus Leerzeiten – Lernzeiten ge­stal­ten”
Hört euch wäh­rend der Autofahrt, der Hausarbeit oder beim Sport eine Episode an und bil­det euch mü­he­los und kos­ten­los über eu­ren Partner Pferd fort.

Für dich und dein Pferd

Starte mit 0€ in einen gesünderen Pferde-Alltag

Lungentagebuch

Mit dem kom­pak­ten Lungentagebuch kannst du  Einflussfaktoren und Rahmen-be­din­gun­gen do­kum­n­tie­ren als Grundlage für Verbesserung.

Auszug TTB

Hier be­kommst du ei­nen Auszug aus un­se­rem “gro­ßen” Trainingstagebuch für 0€. Nimm die Gesundheit dei­nes Pferdes in die Hand.

Finde her­aus wel­cher Typ Pferdemensch du bist, und da­durch, wie du die Gesundheit  dei­nes Pferdes am bes­ten un­ter­stüt­zen kannst.

Anmeldung Infobrief

Komm ins Team “Pferdemensch”

Du willst im­mer auf dem neu­es­ten Stand blei­ben, wenn es um die Gesundheit dei­nes Pferdes geht?

Ich schi­cke dir im Infobrief re­gel­mä­ßig me­di­zi­ni­sche Tipps rund um die Pferdegesundheit & Infos zu be­vor­ste­hen­den Webinaren und Workshops, da­mit du im­mer auf dem Laufenden bist.  Wenn du kei­ne Info mehr ver­pas­sen möch­test, dann mel­de dich jetzt an.

Toll, dass du dich für dein Pferd weiterbildest!

Einblicke in den Intensiv-Workshop für Lungenpferde und der Erfahrungsbericht von Sara:

"Liebe Veronika, 
erstmal nochmal DANKE für den Kurs!

Es war mein erster bei dir und sicher nicht der letzte. Ich wollte an dem Kurs teilnehmen, da mein Pferd im Winter bei Heufütterung (und wahrscheinlich auch heruntergefahrenem Training, wie ich jetzt weiß ;-)) jedes Jahr anfängt zu Husten und es auch von Jahr zu Jahr schlimmer wurde. Die Tierärzte die ich da hatte haben die Lunge abgehört und ein Pulver da gelassen… Deshalb wollte ich diesen Winter erstmal versuchen alles zu verbessern, was ich selbst verbessern kann. Leider nur mit mäßigem Erfolg, es ging ihm nach der Verbesserung ein paar Tage besser, aber dann wieder schlechter. Deshalb kam dein Kurs wie gerufen!

Meine Erwartungen waren tatsächlich nicht sehr hoch, ich habe einfach gehofft ein bisschen schlauer zu sein und noch ein paar Dinge verbessern zu können. Im Endeffekt wurden meine Erwartungen übertroffen. Ich habe jetzt nicht nur ein paar mehr Ideen die ich noch verbessern kann, allem voran das Training, sondern auch mit einem viel selbstbewussteren Gefühl wieder den Tierarzt bestellt. Das ist jetzt noch keine Woche her und meinem Pferd geht es deutlich besser. Ich bin darüber sehr glücklich und werde jetzt mit einem besseren Gefühl das Training aufnehmen. 

Für mein Pferd hat sich also schon sehr viel zum besseren entwickelt und diesen Weg gehen wir jetzt weiter.

Das Format war für mich sehr gut, ich lerne viel durch zuhören und zusehen, deshalb konnte ich aus deinen Filmen und von den Folien-Vorträgen viel mitnehmen.

Also, ich bin guter Dinge und sehr zufrieden mit deinem Kurs, er ist toll!
Liebe Grüße
Sara"

15. April geht es los - meld dich jetzt an und sei der positive Unterschied für dein Pferd! 

#hustenpferd #pferdegesundheit  #asthmapferd #lungenpferd

Einblicke in den Intensiv-Workshop für Lungenpferde und der Erfahrungsbericht von Sara:

“Liebe Veronika,
erst­mal noch­mal DANKE für den Kurs!

Es war mein ers­ter bei dir und si­cher nicht der letz­te. Ich woll­te an dem Kurs teil­neh­men, da mein Pferd im Winter bei Heufütterung (und wahr­schein­lich auch her­un­ter­ge­fah­re­nem Training, wie ich jetzt weiß ;-)) je­des Jahr an­fängt zu Husten und es auch von Jahr zu Jahr schlim­mer wur­de. Die Tierärzte die ich da hat­te ha­ben die Lunge ab­ge­hört und ein Pulver da ge­las­sen… Deshalb woll­te ich die­sen Winter erst­mal ver­su­chen al­les zu ver­bes­sern, was ich selbst ver­bes­sern kann. Leider nur mit mä­ßi­gem Erfolg, es ging ihm nach der Verbesserung ein paar Tage bes­ser, aber dann wie­der schlech­ter. Deshalb kam dein Kurs wie ge­ru­fen!

Meine Erwartungen wa­ren tat­säch­lich nicht sehr hoch, ich habe ein­fach ge­hofft ein biss­chen schlau­er zu sein und noch ein paar Dinge ver­bes­sern zu kön­nen. Im Endeffekt wur­den mei­ne Erwartungen über­trof­fen. Ich habe jetzt nicht nur ein paar mehr Ideen die ich noch ver­bes­sern kann, al­lem vor­an das Training, son­dern auch mit ei­nem viel selbst­be­wuss­te­ren Gefühl wie­der den Tierarzt be­stellt. Das ist jetzt noch kei­ne Woche her und mei­nem Pferd geht es deut­lich bes­ser. Ich bin dar­über sehr glück­lich und wer­de jetzt mit ei­nem bes­se­ren Gefühl das Training auf­neh­men.

Für mein Pferd hat sich also schon sehr viel zum bes­se­ren ent­wi­ckelt und die­sen Weg ge­hen wir jetzt wei­ter.

Das Format war für mich sehr gut, ich ler­ne viel durch zu­hö­ren und zu­se­hen, des­halb konn­te ich aus dei­nen Filmen und von den Folien-Vorträgen viel mit­neh­men.

Also, ich bin gu­ter Dinge und sehr zu­frie­den mit dei­nem Kurs, er ist toll!
Liebe Grüße
Sara“

15. April geht es los — meld dich jetzt an und sei der po­si­ti­ve Unterschied für dein Pferd!

#hus­ten­pferd #pfer­de­ge­sund­heit #asth­mapferd #lun­gen­pferd

95 
Ist der Intensiv-Workshop für Lungenpferde auch für mich geeignet, wenn ...

1) .. mein Pferd nicht hustet, aber Atemprobleme hat?

JA! Husten ist keine Voraussetzung. Husten ist ein Spätsymptom, wenn du also schon vorher angreifst, mega gut!

2) …mein Pferd  in einem Aktiv Stall lebt mit Waldboden, bedampftes Heu, Training, etc. angepasst ist, aber beim Antraben noch hustet. Habe auch schon mit Thymian eine Kur gemacht, etc.

JA! Vieles zu probieren ohne richtigen Plan, führt häufig zwar zu einer Besserung, aber die Problematik ohne System und Plan ist es leider oft raten und hoffen. Es lohnt sich es einmal von Grund auf ernsthaft aufzuarbeiten!

3) … wenn bei meinem Pferd der  Husten ohne Auswurf und ohne Nasenausfluss? Sein Husten soll Allergien zugrunde liegen. Es ist eher ein Keuchen, Zunge raus, mit Bauchatmung.

JA! Atemwegsprobleme haben viele Gesichter und nicht jedes Pferd hat die Fachbücher gelesen und hält sich an die beschriebenen Symptome, wenn du Auffälligkeiten im Bereich der Atmung (egal welcher) bei deinem Pferd beobachtet hast, ist die Problematik in der Tiefe zu verstehen - essentiell wichtig für das weitere Vorgehen und vor allem zum Schutz des Pferdes!

⏰ Wie viel Zeit muss ich einplanen für den Kurs? Ich habe einen sehr vollen Alltag!

Da du 3 volle Jahre Zugang hast, kannst du dir also theoretisch auch so viel Zeit nehmen 🙂
Wenn du den Kurs  in den vorgegeben 14 Tagen mitmachen möchtest, solltest du 1 Stunde am Tag einplanen - die muss NICHT am Stück sein, du kannst Pause drücken und später weitermachen. Es sind 2 Pausetage eingeplant zum Nacharbeiten - Tag 5 und Tag 8, sodass du hier auch nochmal Luft hast. Zudem sind an den Fragetagen (6.,9.,13. Tag) keine weiteren Inhalte oder Aufgaben zu erledigen. 

Der Intensiv-Workshop ist sehr entzerrt worden auf Wunsch der schon teilnehmenden Pferdemenschen, damit es gut in einen pferdigen Alltag reinpasset 🙂

Du willst mitmachen, hast aber noch andere Fragen? Schreib mir, ich freue mich von dir zu hören! Am 15. April geht es los! Link in der Bio, meine Website oder schreib mich an.

Bild: Diana Wahl

#lungenpferd #equinesasthma #hustenpferd #pferdegesundheit

Ist der Intensiv-Workshop für Lungenpferde auch für mich ge­eig­net, wenn …

1) .. mein Pferd nicht hus­tet, aber Atemprobleme hat?

JA! Husten ist kei­ne Voraussetzung. Husten ist ein Spätsymptom, wenn du also schon vor­her an­greifst, mega gut!

2) …mein Pferd in ei­nem Aktiv Stall lebt mit Waldboden, be­dampf­tes Heu, Training, etc. an­ge­passt ist, aber beim Antraben noch hus­tet. Habe auch schon mit Thymian eine Kur ge­macht, etc.

JA! Vieles zu pro­bie­ren ohne rich­ti­gen Plan, führt häu­fig zwar zu ei­ner Besserung, aber die Problematik ohne System und Plan ist es lei­der oft ra­ten und hof­fen. Es lohnt sich es ein­mal von Grund auf ernst­haft auf­zu­ar­bei­ten!

3) … wenn bei mei­nem Pferd der Husten ohne Auswurf und ohne Nasenausfluss? Sein Husten soll Allergien zu­grun­de lie­gen. Es ist eher ein Keuchen, Zunge raus, mit Bauchatmung.

JA! Atemwegsprobleme ha­ben vie­le Gesichter und nicht je­des Pferd hat die Fachbücher ge­le­sen und hält sich an die be­schrie­be­nen Symptome, wenn du Auffälligkeiten im Bereich der Atmung (egal wel­cher) bei dei­nem Pferd be­ob­ach­tet hast, ist die Problematik in der Tiefe zu ver­ste­hen — es­sen­ti­ell wich­tig für das wei­te­re Vorgehen und vor al­lem zum Schutz des Pferdes!

⏰ Wie viel Zeit muss ich ein­pla­nen für den Kurs? Ich habe ei­nen sehr vol­len Alltag!

Da du 3 vol­le Jahre Zugang hast, kannst du dir also theo­re­tisch auch so viel Zeit neh­men 🙂
Wenn du den Kurs in den vor­ge­ge­ben 14 Tagen mit­ma­chen möch­test, soll­test du 1 Stunde am Tag ein­pla­nen — die muss NICHT am Stück sein, du kannst Pause drü­cken und spä­ter wei­ter­ma­chen. Es sind 2 Pausetage ein­ge­plant zum Nacharbeiten — Tag 5 und Tag 8, so­dass du hier auch noch­mal Luft hast. Zudem sind an den Fragetagen (6.,9.,13. Tag) kei­ne wei­te­ren Inhalte oder Aufgaben zu er­le­di­gen.

Der Intensiv-Workshop ist sehr ent­zerrt wor­den auf Wunsch der schon teil­neh­men­den Pferdemenschen, da­mit es gut in ei­nen pfer­di­gen Alltag rein­pas­set 🙂

Du willst mit­ma­chen, hast aber noch an­de­re Fragen? Schreib mir, ich freue mich von dir zu hö­ren! Am 15. April geht es los! Link in der Bio, mei­ne Website oder schreib mich an.

Bild: Diana Wahl

#lun­gen­pferd #equi­ne­sasth­ma #hus­ten­pferd #pfer­de­ge­sund­heit

262 
Husten und Allergie?
HEUTE WEBINAR - 11. April, 20 Uhr, mit Aufzeichnung und Handout

Jetzt noch schnell anmelden und dabei sein.

Der Markt für Allergietest boomt zu dieser Jahreszeit und durch die Verzweiflung und das entsprechende Angst-Marketing wird dort viel Geld ausgegeben. Geld, das aus meiner Sicht viel sinnbringender eingesetzt werden könnte für die Gesundheit deines Pferdes. Daher beleuchten wir das Thema einmal in der Tiefe, damit du beurteilen kannst, wann, was Sinn macht und was absoluter Unsinn ist!

Anmeldung jetzt noch unter: https://elopage.com/s/KernkompetenzPferd/husten-und-allergie-webinar-c4abc788/payment

#pferd #pferdegesundheit #hustenpferd #equineasthma

Husten und Allergie?
HEUTE WEBINAR — 11. April, 20 Uhr, mit Aufzeichnung und Handout

Jetzt noch schnell an­mel­den und da­bei sein.

Der Markt für Allergietest boomt zu die­ser Jahreszeit und durch die Verzweiflung und das ent­spre­chen­de Angst-Marketing wird dort viel Geld aus­ge­ge­ben. Geld, das aus mei­ner Sicht viel sinn­brin­gen­der ein­ge­setzt wer­den könn­te für die Gesundheit dei­nes Pferdes. Daher be­leuch­ten wir das Thema ein­mal in der Tiefe, da­mit du be­ur­tei­len kannst, wann, was Sinn macht und was ab­so­lu­ter Unsinn ist!

Anmeldung jetzt noch un­ter: https://elopage.com/s/KernkompetenzPferd/husten-und-allergie-webinar-c4abc788/payment

#pferd #pfer­de­ge­sund­heit #hus­ten­pferd #equi­ne­asth­ma

167 
Du hast Fragen zu deinem Pferd mit Atemwegsproblemen?

Im Intensiv-Workshop bleibt dank interaktivem und breitangelegtem Fragenmanagement keine deiner Fragen offen!!

Weil in der Praxis leider häufig die Zeit fehlt ausführlich aufzuklären und alle Fragen bis ins Detail zu beantworten und zudem im Stall neben dem Pferd stehen nicht alles im Kopf gespeichert werden kann - im Kurs systematisch und mit Plan aufgearbeitet, mit Vorlagen und praktischen Übungen sowie Raum und Zeit für deine Fragen 🙋‍♀️

Start: 15.April
Link in der Bio

#hustenpferd #equineastma #pferdegesundheit

Du hast Fragen zu dei­nem Pferd mit Atemwegsproblemen?

Im Intensiv-Workshop bleibt dank in­ter­ak­ti­vem und breit­an­ge­leg­tem Fragenmanagement kei­ne dei­ner Fragen of­fen!!

Weil in der Praxis lei­der häu­fig die Zeit fehlt aus­führ­lich auf­zu­klä­ren und alle Fragen bis ins Detail zu be­ant­wor­ten und zu­dem im Stall ne­ben dem Pferd ste­hen nicht al­les im Kopf ge­spei­chert wer­den kann — im Kurs sys­te­ma­tisch und mit Plan auf­ge­ar­bei­tet, mit Vorlagen und prak­ti­schen Übungen so­wie Raum und Zeit für dei­ne Fragen 🙋‍♀️

Start: 15.April
Link in der Bio

#hus­ten­pferd #equi­ne­ast­ma #pfer­de­ge­sund­heit

281  11 
Dampf für die Bronchien? ♨️

Wenn wir als Kind inhalieren sollten, gab es eine einfache Lösung: Mit Kochtopf und Handtuch wurde dem Schnupfen der Kampf angesagt. 🧖🏼 Doch würde das auch beim Pferd funktionieren?

Leider lautet die Antwort: Nein! ❌ 
Wasserdampf hat eine Tröpfchengröße von mehr als 30 μm. Damit die Partikel aber lungengängig sind, muss eine Tröpfchengröße von <5μm erreicht werden - die Inhalation mit Wasserdampf unterstützt daher nur die oberen Atemwege und dringt nicht bis in die Lunge. 💡 Im Gegensatz zum Menschen, der oftmals Probleme mit den oberen Atemwegen (beispielsweise den Nasennebenhöhlen) hat, sind besonders bei chronischen kranken Pferden aber die unteren Atemwege betroffen. 😞 Hier macht dieser Dampf als KEINEN Sinn!

Zudem birgt die Inhalation mit heißem Wasserdampf ein hohes Verletzungsrisiko mit sich: Der heiße Wasserdampf kann die empfindlichen Nüstern des Pferdes verbrühen und es kann auch zu Verletzungen des Menschen kommen. 🤕 
=> Aus diesen Gründen wird von der Dampfinhalation bei Pferden abgeraten.

👩‍⚕️ Daher rate ich dir von Herzen zu einem echten Pferde-Inhalationsgerät und absolut ab von dem einfachen Jute-Beutel! 

Werbung I Anzeige I Verlinkung
Ich persönlich nutze den SaHoMa-II von der Firma @nebutec / Nebu-Tec GmbH - den es übrigens einmal zu gewinnen gibt diese Woche. Du kannst noch bis zum 12. April mitmachen. Alles Infos dazu findest du im Beitrag vom 1. April.

#pferd #hustenpferd #equineasthma #pferdegesundheit

Dampf für die Bronchien? ♨️

Wenn wir als Kind in­ha­lie­ren soll­ten, gab es eine ein­fa­che Lösung: Mit Kochtopf und Handtuch wur­de dem Schnupfen der Kampf an­ge­sagt. 🧖🏼 Doch wür­de das auch beim Pferd funk­tio­nie­ren?

Leider lau­tet die Antwort: Nein! ❌
Wasserdampf hat eine Tröpfchengröße von mehr als 30 μm. Damit die Partikel aber lun­gen­gän­gig sind, muss eine Tröpfchengröße von <5μm er­reicht wer­den — die Inhalation mit Wasserdampf un­ter­stützt da­her nur die obe­ren Atemwege und dringt nicht bis in die Lunge. 💡 Im Gegensatz zum Menschen, der oft­mals Probleme mit den obe­ren Atemwegen (bei­spiels­wei­se den Nasennebenhöhlen) hat, sind be­son­ders bei chro­ni­schen kran­ken Pferden aber die un­te­ren Atemwege be­trof­fen. 😞 Hier macht die­ser Dampf als KEINEN Sinn!

Zudem birgt die Inhalation mit hei­ßem Wasserdampf ein ho­hes Verletzungsrisiko mit sich: Der hei­ße Wasserdampf kann die emp­find­li­chen Nüstern des Pferdes ver­brü­hen und es kann auch zu Verletzungen des Menschen kom­men. 🤕
=> Aus die­sen Gründen wird von der Dampfinhalation bei Pferden ab­ge­ra­ten.

👩‍⚕️ Daher rate ich dir von Herzen zu ei­nem ech­ten Pferde-Inhalationsgerät und ab­so­lut ab von dem ein­fa­chen Jute-Beutel!

Werbung I Anzeige I Verlinkung
Ich per­sön­lich nut­ze den SaHoMa-II von der Firma @nebutec / Nebu-Tec GmbH — den es üb­ri­gens ein­mal zu ge­win­nen gibt die­se Woche. Du kannst noch bis zum 12. April mit­ma­chen. Alles Infos dazu fin­dest du im Beitrag vom 1. April.

#pferd #hus­ten­pferd #equi­ne­asth­ma #pfer­de­ge­sund­heit

585  50 
Wie soll das denn gehen, das ist ja total unrealistisch!

Als vor vielen Jahren eins unserer Pferde den Stempel „chronischer Huster“ (equines Asthma) bekam, war das Bewusstsein für Haltungsoptimierung, Futterration-Überprüfung, Management-Anpassungen usw noch lange nicht auf dem Stand von heute. Kurz es gab eine Pulver-Dosen nach der nächsten, dann war es kurz besser – kam aber immer zurück.

Die Jahre vergingen und ich studierte, erlangte Praxiserfahrung und kam immer mehr dahinter, was NICHT sinnvoll ist in der Behandlung von Lungenpferden. Also gab ich super Tipps was jetzt alles sofort geändert werden müsste bei meinen Patienten und ich sag dir meine Liste war lang 😃 Unser Husten-Familienpferd brachte mich dann unsanft wieder in die Realität zurück, denn wie sollte das denn jetzt sofort alles umgesetzt werden?? Das war ja total unrealistisch! Keine passende Haltung in fahrbarer Nähe, Heuqualitäten konnte ich nicht beeinflussen, mein Tag hatte auch nur 24 Stunden und Geld konnte ich auch nicht drucken – alles in allem sehr unbefriedigend!

Jetzt war also pragmatisches Denken angesagt und auch meine Schwester und mein Mann sollten es umsetzten können. Wir haben uns Schritt für Schritt dem Ziel genähert, unserem pferdigen Familienmitglied ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Und heute ist er über 20 glücklich, gesund und munter – klar, er wird alt, aber die Lunge ist nicht seine Baustelle.

Wenn du ebenfalls vor einem solchen Berg von Empfehlungen, Ratschläge, Anweisungen und Co stehst und von allen Seiten beschallt wirst, was du denn nun alles zu tun oder zu lassen hast – dann halte heute mal an! Atme selber durch und dann beginne mit einem ersten kleinen Schritt in eine neue Richtung.

🤷‍♀️ Aber woher weiß ich welcher der richtige Schritt ist? Einen Einblick in die aus meiner Sicht pragmatischen Möglichkeiten und Schritte sowie das fachliche Hintergrundwissen systematisch aufgearbeitet zum Thema Lungenpferd findest du im interaktiven Intensiv-Workshop für Lungenpferde. Jetzt in der aktuellen Live-Runde mitmachen mit 4 Live-Online-Treffen für deine Fragen!

Alle Infos: Link in der Bio
#hustenpferd #equineasthma

Wie soll das denn ge­hen, das ist ja to­tal un­rea­lis­tisch!

Als vor vie­len Jahren eins un­se­rer Pferde den Stempel „chro­ni­scher Huster“ (equi­nes Asthma) be­kam, war das Bewusstsein für Haltungsoptimierung, Futterration-Überprüfung, Management-Anpassungen usw noch lan­ge nicht auf dem Stand von heu­te. Kurz es gab eine Pulver-Dosen nach der nächs­ten, dann war es kurz bes­ser – kam aber im­mer zu­rück.

Die Jahre ver­gin­gen und ich stu­dier­te, er­lang­te Praxiserfahrung und kam im­mer mehr da­hin­ter, was NICHT sinn­voll ist in der Behandlung von Lungenpferden. Also gab ich su­per Tipps was jetzt al­les so­fort ge­än­dert wer­den müss­te bei mei­nen Patienten und ich sag dir mei­ne Liste war lang 😃 Unser Husten-Familienpferd brach­te mich dann un­sanft wie­der in die Realität zu­rück, denn wie soll­te das denn jetzt so­fort al­les um­ge­setzt wer­den?? Das war ja to­tal un­rea­lis­tisch! Keine pas­sen­de Haltung in fahr­ba­rer Nähe, Heuqualitäten konn­te ich nicht be­ein­flus­sen, mein Tag hat­te auch nur 24 Stunden und Geld konn­te ich auch nicht dru­cken – al­les in al­lem sehr un­be­frie­di­gend!

Jetzt war also prag­ma­ti­sches Denken an­ge­sagt und auch mei­ne Schwester und mein Mann soll­ten es um­setz­ten kön­nen. Wir ha­ben uns Schritt für Schritt dem Ziel ge­nä­hert, un­se­rem pfer­di­gen Familienmitglied ein be­schwer­de­frei­es Leben zu er­mög­li­chen. Und heu­te ist er über 20 glück­lich, ge­sund und mun­ter – klar, er wird alt, aber die Lunge ist nicht sei­ne Baustelle.

Wenn du eben­falls vor ei­nem sol­chen Berg von Empfehlungen, Ratschläge, Anweisungen und Co stehst und von al­len Seiten be­schallt wirst, was du denn nun al­les zu tun oder zu las­sen hast – dann hal­te heu­te mal an! Atme sel­ber durch und dann be­gin­ne mit ei­nem ers­ten klei­nen Schritt in eine neue Richtung.

🤷‍♀️ Aber wo­her weiß ich wel­cher der rich­ti­ge Schritt ist? Einen Einblick in die aus mei­ner Sicht prag­ma­ti­schen Möglichkeiten und Schritte so­wie das fach­li­che Hintergrundwissen sys­te­ma­tisch auf­ge­ar­bei­tet zum Thema Lungenpferd fin­dest du im in­ter­ak­ti­ven Intensiv-Workshop für Lungenpferde. Jetzt in der ak­tu­el­len Live-Runde mit­ma­chen mit 4 Live-Online-Treffen für dei­ne Fragen!

Alle Infos: Link in der Bio
#hus­ten­pferd #equi­ne­asth­ma

820  39 

🚀 Wichtig: Typentest - Welcher Typ Pferdemensch bist du?

🖥️ Intensiv-Workshop für Lungenpferde | Live Runde 2024

Start am 15. April | Der 14-Tage-Kurs für dich und dein Lungenpferd

Finde es jetzt heraus und gewinne tolle Erkenntnisse für die Gesundheit deines Pferdes!