Skip to content

Alte Pferde fit durch den Winter

Teile diese Podcast-Episode auf:
Inhaltsverzeichnis

Alte Pferd fit durch die kal­te Jahreszeit zu be­kom­men, ist lei­der kei­ne leich­te Aufgabe. 

Es wird kalt und nass, der Herbst und der Winter ha­ben zwar auch sehr vie­le schö­ne Seiten, aber ge­ra­de für un­se­re Rentner kann es schon mal hart wer­den. Insbesondere wenn erst ein­ge­grif­fen wird, wenn dein Pferd schon ab­ge­ma­gert, apa­thisch oder ge­schwächt ist. Daher spre­che ich heu­te dar­über wie du dein al­tes Pferd fit durch den Winter be­kommst: auf was soll­test du ach­ten, was kann zur Prävention ge­tan wer­den und wor­an er­ken­ne ich den Fitnesszustandes mei­nes al­ten Pferdes?

Alte Pferd fit erhalten — durchbrich die Negativ-Spirale im Alter deines Pferdes!

Ein ho­hes Alter und das Wetter kön­nen das Immunsystem des Pferdes schwä­chen, so wird dein Partner an­fäl­li­ger für vie­le Erkrankungen. Man kann zu­se­hen wie das Pferd im­mer dün­ner wird. Warum fällt es den äl­te­ren Semestern schwe­rer durch den Winter zu kom­men als jün­ge­ren Pferden?

Hier er­fährst du heu­te wie die Negativspirale im Alter ei­nes Pferdes aus­sieht und war­um die­se zu Abmagerung und Schwäche führt.

Das alte Pferd braucht ein be­son­ders Management, das be­deu­tet ei­nen an­ge­pass­ten Vorsorgeplan, kon­ti­nu­ier­li­ches Training, re­gel­mä­ßi­ge Wellnesstage und eine spe­zi­el­le Fütterung -> aus­führ­lich lernst du die­se Punkte im Onlinekurs “Projekt: ge­sun­des Pferd” hier be­trach­ten wir das Pferd als Gesamtkonzept, da­mit dein Rentner lan­ge fit und vi­tal bleibt!

Nächster Start  — setz dich di­rekt un­ver­bind­lich auf die Warteliste -> ZUR WARTELISTE

Ab wann braucht mein altes Pferd besondere Unterstützung — körperliche Marker erkennen

Viele sind ge­kränkt, wenn ich ihre Pferde als Rentner be­zeich­ne und gleich­zei­tig sagt das Alter des Pferdes ja nichts über den Gesundheits- oder Trainingszustand aus, son­dern be­schreibt ein­fach nur ein Pferd, das schon län­ger auf die­ser Welt un­ter­wegs ist. Dabei kommt es mit der Zeit zu kör­per­li­che Veränderungen und auch Beschwerden. Fakt ist, dass Gewebe mit der Zeit an­fäl­li­ger wird und schlech­ter re­ge­ne­riert, da­her ist ein be­son­ders Augenmerk auf Pferde zu le­gen, die “äl­ter” als 15 Jahre sind. Denn die sind deut­lich schwe­rer wie­der auf­zu­päp­peln als jün­ge­re Pferde.

Die Anzeichen für das Altern eines Pferdes

Einen gu­ten Überblick be­kommst du in die­ser Podcastfolge. Hier schon ein­mal die häu­figs­ten “Merkmale”…

  • wei­ße Stichelhaare
  • all­ge­mei­ner Muskelabbau
  • Abmagerung (wich­tig zu un­ter­schei­den, ob die­se krank­heits­be­dingt ist)
  • Abnahme der Zahnsubstanz
  • “Hängebauch” oder “Hängerücken”

Das Altern von Pferdes ist kei­nes­wegs et­was schlim­mes, du soll­test al­ler­dings ganz ge­nau hin­schau­en, wenn dir Veränderungen bei dei­nem Pferd auf­fal­len. Denn ne­ben den “nor­ma­len Alterserscheinungen”, kann eine Veränderung im Erscheinungsbild auch krank­heits­be­dingt sein, die be­han­delt wer­den sollte.

1. Generalisierte Muskelabbau

Ab ei­nem be­stimm­ten Alter nimmt die Muskelmasse ab (das gilt üb­ri­gens auch beim Menschen) und der Aufbau ist deut­lich lang­wie­ri­ger — man nennt dies ge­ne­ra­li­sier­ten Muskelabbau mit stei­gen­dem Alter.

Möchtest du nun also, dass dein Pferd ge­nau­so be­mus­kelt bleibt wie vor­her, musst du dem­nach MEHR Krafttraining ma­chen, an­sons­ten nimmt dein Pferd an Muskelmasse ab. Wie du dein al­tes Pferde trai­nie­ren kannst ohne es zu über­for­dern, aber auch nicht zu un­ter­for­dern und so den Muskelabbau be­güns­tigst, er­fährst du in mei­nem Kurs: 

Kennst du schon unseren Onlinekurs
Trainingsplanung für Freizeitpferde?

Wir beantworten Fragen wie…

  • Überfordere ich mein Pferd?
  • An wel­chen Tage soll ich was und wie viel machen?
  • Wie kann ich ohne viel Equipment sinn­voll trainieren?
  • Mein Pferd hat­te krank­heits­be­dingt eine Pause, wie ge­stal­te ich das Aufbautraining?
  • … und noch vie­les mehr!

An den nächsten Kursstart von

Trainingsplanung

aus medizinischer Sicht

erinnern lassen und Vorteil sichern!

Lass dich gleich un­ver­bind­lich für den nächs­ten Kursstart vor­mer­ken.  Dadurch er­hältst du eine Erinnerung und ei­nen Gutscheincode wenn die nächs­te Runde star­tet. Der Kurs Trainingsplanung aus me­di­zi­ni­scher Sicht star­tet im

September 2024

 in die nächs­te Live Runde. 

Sei dabei in der neuen Runde

Trainingsplanung

aus medizinischer Sicht

In 7 Wochen zu deinem individuellen Trainingsplan

Vom wa­gen Bauchgefühl zu mess­ba­ren und sicht­ba­ren Fortschritten:

Gestalte auf me­di­zi­ni­scher Grundlage ei­gen­stän­dig dei­nen Trainingsplan und er­rei­che ein fit­tes und star­kes Pferd.

Wir starten gemeinsam im

September 2024

2. Abmagerung aufgrund von Zahnproblemen

Zudem kommt es zum Verlust von Zahnsubstanz, so­dass Raufutter, wie Heu und Stroh oder auch gan­zer Hafer schlech­ter zer­mah­len wer­den kön­nen durch die Backenzähne. Findest du gan­ze Haferkörner im Kot, dann hat dein Pferd zwar Futter auf­ge­nom­men es aber nicht ver­wer­ten kön­nen und so ver­liert das Pferd Gewicht in­dem es Fettdepots ab­baut. Auch kommt die Schneidezahnerkrankung EOTRH häu­fi­ger vor, die sehr schmerz­haft ist, wo­mit wir beim 3.Punkt der Negativspirale sind Schmerzen durch Erkrankungen  des Bewegungsapparats (z.B. Arthrose).

3. Chronische Abmagerung durch Schmerzen

Alte Pferden kön­nen stark ab­neh­men durch Schmerzen. Diese kannst du an ver­schie­de­nen Parametern erkennen:

  • kör­per­li­chen Veränderungen (Abmagerung)
  • Schmerzgesicht
  • Blutparametern
  • ver­än­der­tes Verhalten

Bei den äl­te­ren Pferden macht jetzt im Winter häu­fig die Arthrose ein Problem, denn bei kal­ten und nas­sen Wetter schmer­zen die Gelenke dann mehr. Schmerz im Bewegungsapparat führt dann wie­der­um dazu, dass die Pferde sich we­ni­ger be­we­gen und das ver­schlim­mert den Muskelabbau. Die Muskeln dei­nes al­tes Pferd braucht da­her be­son­de­re Aufmerksamkeit. Lockerungsübungen und Massagetechniken sind hier eine gute Möglichkeit der Unterstützung. 

Alte Pferd fit erhalten — die Vorsorge ist das A&O

Erstelle ei­nen aus­führ­li­chen Vorsorgeplan — Prävention ist hier dop­pelt so wichtig!

  • Impfungen, Entwurmungsstrategie, Zahkontrollen
  • Trainingsplan
  • Überwachung des Ernährungszustandes mit dem BCS
  • re­gel­mä­ßi­ge Physiotherapie, Wellnesstage (Massage durch Besitzer) und tier­ärzt­li­che Betreuung
  • Rentnerteller (an­ge­pass­te Fütterung an Zahnstatus)

» Handel be­vor dein Pferd ab­rutscht in die Negativspirale und sor­ge für ein fit­tes und vi­ta­les Pferd bis ins hohe AlterTIPP: 
Zahnkontrolle im Herbst durch­füh­ren las­sen, dann kann eine dro­hen­de Abmagerung im Winter ver­min­dert wer­den. Im Winter gibt es mehr Raufutter und we­ni­ger Gras, da ist ein gut funk­tio­nie­ren­des Gebiss be­son­ders wich­tig bei dei­nem Pferd!

Gesundheitsampel für Pferde

Der Spickzettel

für die Gesundheit deines Pferdes

Lade dir die PDF Vorlage run­terdruck sie aus und leg los! Nimm die Gesundheit dei­nes Pferdes in die Hand. Trag dich mit dei­ner Email und dei­nem Namen für mei­nen Infobrief für Pferdemenschen ein und ich schi­cke dir die Gesundheits-Ampel im Nachgang per Mail.



guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen

Dr. Veronika Klein

Newsletter abonnieren

🚀 Wichtig: Typentest - Welcher Typ Pferdemensch bist du?

🖥️ Sommer Webinar Reihe 2024

🦟 Juckreiz im Sommer | Donnerstag | 20. Juni | 20 Uhr

👁️ Auge - geschwollen, gerötet, gereitz | Donnerstag | 4. Juli | 20 Uhr

🍶 Desinfektion von Pferdewunden | Donnerstag | 18. Juli | 20 Uhr

Finde es jetzt heraus und gewinne tolle Erkenntnisse für die Gesundheit deines Pferdes!