Erkrankungen Verdauungsapparat

Episode #47 Kolik beim Pferd

Kolik ist eine häufige Erkrankung bei Pferde und kann tödlich enden, daher ist es wichtig Kolikanzeichen bei deinem Pferd zu erkennen. In dieser Episode lernst du was eine Kolik ist, welche Auslöser es gibt und wie du sie mit ein paar Tipps am Besten vorbeugen kannst.

Wichtig für jeden Pferdebesitzer

Kolik = Bauchschmerzen

Kolik ist ein Symptom und keine Krankheit, die Ursachen sind sehr vielfältig und können auch außerhalb des Magen-Darm-Trakts liegen. Kolik ist ein sehr weit gefasster Oberbegriff und keine Diagnose, sondern ein Symptom.

Symptom: Kolik
Diagnose: Colonobstipation (Dickdarmverstopfung)

Symptom Kolik

  • Unruhe: wälzen, scharren,
  • flehmen, Nüstern hochziehen
  • schwitzen,
  • erhöhter Puls,
  • Futterverweigerung
  • zum Bauch umsehen,
  • apathisch z.B bei Verstopfungen
  • schmeißen sich, extrem heftige Abwehr z.B. bei Strangulation

Ursachen für Kolik

Pferde weisen besondere anatomische Besonderheiten des Magen-Darm-Traktes auf, die sich ungünstig auswirken – zum Beispiel können Pferde aufgrund der starken Ringmuskulatur des Magens nicht erbrechen, der Dünndarm ist im Bauchraum durch eine sehr lange Aufhängevorrichtung befestigt, sodass er sich viel bewegen kann, aber leider auch verdrehen und eingeklemmt werden.
Daneben treten noch Faktoren wie Fütterung, Haltung und das Wetter auf.

  • Fütterungsfehler: schimmeliges Heu
  • Darmparasiten
  • Sandaufnahme
  • Wetterumschwung
  • Haltungsfehler
  • (auch der Magen-DArm-Trakt profitiert von regelmäßiger Bewegung)

Die Auflistung ist natürlich nur ein Einblick in die Kolikursachen beim Pferd und nicht vollständig.

Vorsicht im Winter!

Halte dein Pferd gesund!

Hier treten häufig Verstopfungen beim Pferd auf – weniger Bewegung durch fehlende Wiese, gefrorener Boden, mehr Zeit um Stroh aufzunehmen, Pferde mögen kein kaltes Wasser und die Reiter verkürzen in der Regel die Reitzeit (kalt, nass, dunkel). Du willst hören wie du dieser Kolik vorbeugen kannst? Dann höre in die Episode rein!

Du möchtest noch mehr darüber lernen wie du deinem Pferd helfen kannst? Schau in mein Webinar rein – trag das Wissen in die Reitställe und häufe mehr davon an, damit dein Pferd nachhaltig gesund bleibt und deine Tierarztrechnung vielleicht klein 🙂

Trage dich auch gerne zu meinem Newsletter ein, um jeden Monat einmal Input zu bekommen, was du für die Gesundheit deines Pferdes tun kannst!

ab Herbst 2019!

Episode #43 Magengeschwüre

Magengeschwür-pferd-vorbeugen-pferdekrankheit

Heute wollen wir über ein häufig auftretendes Problem “Magengeschwüre” etwas genauer sprechen. Fast jeder hat schon mal davon gehört, viele waren schon mal davon betroffen – andere wiederum hatten noch keine Berührungspunkte, daher fangen wir vorne an. Wenn du schon viel über Magengeschwüre weißt, ist das meiste wahrscheinlich schon bekannt, aber vielleicht findest auch du hier und da noch ein oder zwei Punkte, die dir weiterhelfen – viel Spaß.

Symptomen:
Rittigkeitsprobleme, Apathie, Gewichtsverlust, gähnen, Zähne knirschen … insgesamt leider sehr unspezifisch.

Pferdemagen
Quelle: Veterinär-Pathologie Leipzig

Ursachen:
1. Stress
2. Fütterungsfehler
3. Haltungsfehler
4. Medikamente
5. Training

In einer Studie wurden untrainierte Pferde von der Wiese geholt, aufgestallt, antrainiert und mit mehr als 6kg Kraftfutter am Tag gefüttert, nach 14 Tagen hatten alle Pferde Magengeschwüre –
das gibt einem schon zu denken!

Wusstest du, dass Musik in der Stallgasse Einfluss auf die Entstehung von Magenschwüren haben kann?
Eine Studie zeigt:
Pferde hören lieber das gesprochene Wort der Menschen statt Radio! 

Pferdemagen mit Ulzera
Quelle: Veterinär-Pathologie Leipzig

Diagnose: Gastroskopie

Therapie und Prophylaxe: 
Artgerechte Fütterung und Haltung sind das AO!
Medikament zur Behandlung: Omeprazol

Du willst mehr erfahren? Dann hör in die Episode rein, wer noch mehr wissen möchte und Fragen hat ->
Im Februar gebe ich zu diesem Thema einen ausführlichen Vortrag, du möchtest live dabei sein? Dann melde dich an! Ich freue mich auf dich und kann dir vor Ort alle deine Fragen beantworten. Hier geht es zur ANMELDUNG.

Episode #40 Gewichtsverlust

Pferdeernährung-pferdefütterung-offenstall-heuraufe
Episode #40 Gewichtsverlust

Abmagerung beim Pferd

Abmagerung ist ein häufiges Problem und die Ursachen sind sehr vielfältig, daher ist ein systematisches Vorgehen bei der Ursachenfindung wichtig! Das Pferd kann gesund sein und es liegt ein Managementproblem vor oder wir haben ein krankes Pferd und der Tierarzt muss hinzugezogen werden.
Diese Punkte solltes du überprüfen:

  1. Futter
  2. Futteraufnahme
  3. Futterverwertung
  4. Energieverbrauch
  5. Erkrankungen außerhalb des Magen-Darm-Traktes

Jeder dieser einzelnen Punkte ist genau zu betrachten.

  1. Das Futter: Qualität, Menge, Rationszusammenstellung, Fütterungsmanagement
  2. Futteraufnahme: vermindert durch mangelnden Appetit, Zahnerkrankungen, Schluckbeschwerden
  3. Futterverwertung: Magengeschwüre, Darmentzündung, Parasiten, Tumore, Lebererkrankungen
  4. Energiebedarf: erhöht durch Trächtigkeit, Laktation, Stress, chronische Schmerzen, hartes Training, Wetterbedingungen wie Kälte
  5. andere Erkrankungen: Lahmheiten, Nieren-, Muskel- oder Stoffwechselerkrankungen

Schau dir die Checkliste an und drucke sie dir aus, dann kannst du bei deinem Pferd alle Punkte systematisch durcharbeiten.

Checkliste Abmagerung

Nach der Episode hast du einigen Input, um der Ursache auf den Grund zu gehen – viel Spaß beim Hören.

Deine Veronika

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen